Porsche

Immer wenn in Filmen alte Autos zu sehen sind, freue ich mich über die automobilen Darsteller, die man im heutigen Straßenbild nur selten zu Gesicht bekommt. Kürzlich wurde hier in diesem Zusammenhang schon auf die Internet Movie Cars Database hingewiesen, deren Betreiber es sich zur Aufgabe gemacht haben, eine umfassende Datenbank mit Filmen und den darin vorkommenden Fahrzeugen aufzubauen.

Wie schön wäre es doch, wenn auch der eigene Oldtimer einmal in einen Spielfilm mitwirken könnte. Und tatsächlich werden außergewöhnliche Young- und Oldtimer für Film- und Fernsehproduktionen oft händeringend gesucht. Einige Internetportale haben diese Marktlücke erkannt und sich auf die Beschaffung und Vermittlung von Autos, sei als Kulisse am Straßenrand oder für eine Rolle als Hauptdarsteller, spezialisiert.

Fahrzeugbesitzer können sich bei den Anbietern kostenlos registrieren. Neben allgemeinen Angaben zum Auto müssen bei der Anmeldung Angaben zu den Bedingungen für eine Vermietung gemacht werden. Hier sollte man beispielsweise angeben, ob Schauspieler das Fahrzeug allein fahren dürfen, der Besitzer beim Dreh anwesend sein möchte oder ob auch riskante Fahrmanöver erlaubt sind. Zusätzlich müssen aktuelle Fotos hochgeladen und eine Preisvorstellung für die Tagesmiete angegeben werden.

Je nach Fahrzeug, Zustand und Verfügbarkeit kann dann der gezahlte Mietzins bis zu 800 Euro und mehr betragen. Für eine erfolgreiche Vermittlung erheben die Betreiber der Portale eine entsprechende Provision vom Fahrzeugbesitzer. Vor Drehbeginn sollten sich die Besitzer über eine spezielle Drehortversicherung informieren, da bei der allgemeinen Vollkaskoversicherung Filmschäden in der Regel nicht mitversichert sind.

Wenn schließlich alles geklärt ist, kann man sich darauf freuen, seinen Oldtimer später im Film verewigt zu sehen, dabei noch etwas Geld zu verdienen und wohlmöglich auch selbst bei den spannenden Dreharbeiten mit dabei zu sein.

Vermittlungsagenturen im Internet

 

Print Friendly, PDF & Email

Written by Chromzeugen