140801_Classic_Days_ReneHey

Alfa Romeo 2000 Vignale Coupé vor dem Schloss Dyck, Foto: Rene Hey, Copyright Classic Days Oldtimer- und Motorsport GmbH

Erstmals 2006 ausgerichtet, haben sich die Classic Days auf Schloss Dyck in der Nähe von Neuss schnell als eine der feinsten Oldtimerveranstaltungen in Deutschland etabliert. Das über 1.000 Jahre alte Wasserschloss Dyck mit seinem 70 Hektar großen englischen Landschaftspark bietet den perfekten Rahmen für ein beeindruckendes Rahmenprogramm. Die Classic Days sind vor allem ein Fest der schönen, schnellen, teuren und seltenen Automobile.

Ein Highlight ist der seit 2008 ausgerichtete exklusive Concours d’Elegance „Jewels in the Park“. Auf der Orangerie-Halbinsel am Schloss finden sich in jedem Jahr 45 Automobile seltener Marken mit unfassbar schönen wie eleganten und gleichfalls einzigartigen Karosserien aus der „Coachbuilding“-Ära der 1920er und 1930er Jahre ein. In jener Zeit war es üblich, dass vermögende Käufer bei einem Autohersteller nur ein Chassis mit Motor orderten. Mit der anschließenden Fertigstellung der Automobile beauftragten sie dann die berühmtesten Karosserieschneider ihrer Zeit.

R65-20140803-RTJ0414

Copyright Classic Days Oldtimer- und Motorsport GmbH

Ähnlich wie beim britischen „Goodwood Revival“ gibt es bei den Classic Days zudem einen 2,8 km langen Rundkurs „Racing Legends“, auf dem in jedem Jahr Rennen mit Monoposto- und Tourenwagen bis Baujahr 1961 durchgeführt werden. Daneben finden auf dem Rundkurs Demonstrationsfahrten seltener Sammlerstücke und Werksmuseums-Fahrzeuge statt. Besucher können hier mit den Rennfahrern aus unterschiedlichen Epochen des Motorsports in Kontakt kommen. In diesem Jahr hat Sir Stirling Moss sein Kommen angekündigt.

Petra-Sagnak_Rennen

Foto: Petra-Sagnak, Copyright Classic Days Oldtimer- und Motorsport GmbH

Auf einer großen Wiese vor dem Schloss, der „Classic Corner“, kann man hautnah einen Teil des Fahrerlagers der Vorkriegsfahrzeuge erleben. Auch wird der Concours hier dem Publikum vorgestellt. Gleichzeitig wird unter Bäumen und auf der „Pflaumenwiese“ ein stilvolles Picknick ausgerichtet.

Dem nicht genug, findet zugleich auf dem Dyker Feld vor dem Schloss, einer 1,3 Kilometer langen Wiese mit Reihen von Riesen-China-Schilfgras, ein Treffen von Oldtimer-Clubs und Oldtimer-IGs statt. Die Wiese steht ausschließlich Besuchern mit Oldtimern zur Präsentation ihrer Schätze zur Verfügung. Fast 7.200 Autos gab es im vergangenen Jahr auf diesem wohl schönsten und größten Oldtimer-Open-Air-Museum zu entdecken.

Fiat 600 Multipla

Fiat 600 Multipla, Copyright Classic Days Oldtimer- und Motorsport GmbH

Schloss Dyck Classic Days, Schloss Dyck in 41363 Jüchen, Freitag 10 bis 18 Uhr, Samstag 9 bis 18 Uhr und Sonntag 9 bis 17 Uhr. Tageskarte für Erwachsene Freitag 16 EUR (erm. 12 EUR), Samstag/Sonntag 30 (erm. 23 EUR), 2-Tageskarte 48 EUR, Kinder ab 6 Jahre zahlen 3 EUR. Günstigere Preise gibt es im Vorverkauf.

 

Print Friendly, PDF & Email

Written by Chromzeugen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.